Titelbild

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Thüringer Bildungssymposium hat sich zu einem zentralen Programmpunkt in der bildungspolitischen Landschaft über Thüringen hinaus entwickelt.
Der besondere Gewinn des Thüringer Bildungssymposiums liegt darin, dass hier alle an Bildung und Erziehung Interessierte miteinander ins Gespräch kommen können. Diese Chance, ein Gespräch zwischen Kindertageseinrichtungen, Schule, Schulaufsicht, Wissenschaft, den Trägern von Kindertageseinrichtungen und Schulen mit Familien und den weiteren Bildungspartnern zu führen, bildet einen besonderen Schwerpunkt.

Das in Thüringen für Bildung zuständige Ministerium führt gemeinsam mit dem Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien

erstmalig an der
Friedrich-Schiller-Universität Jena, Campus Carl-Zeiß-Straße 3


am 27. August 2016
das 13. Thüringer Bildungssymposium durch.

 

 Inhaltlich beziehen sich die Vorträge und Workshops auf das Leitthema

"Interkulturelle Bildung".

Diesem Leitthema werden mehrere Unterthemen zugeordnet.

  • Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit miteinander leben
  • Frühkindliche Bildung
  • Mit dem Thüringer Bildungsplan 0–18 individuelle Förderung gestalten
  • Inklusion leben
  • Medienkompetenz in Kindergarten und Schule entwickeln
  • Anregende und kindgerechte Lernumgebungen gestalten
  • Ganztägiges Lernen realisieren
  • Schulsozialarbeit weiterentwickeln
  • Sprache und Lesen fördern
  • Lebenslanges Lernen unterstützen und fördern
  • Gesundheit fördern
  • Berufliche Orientierung und Berufswahl unterstützen

Der »"Ausstellungsbereich" steht unter dem Leitgedanken "Kulturelle Bildung / Medienbildung", soll aber einen breiten Querschnitt über alle an Bildung interessierte widerspiegeln.